Meine fabelhafte Welt

Archiv

Guten Morgen,

Donnerstag 07.12., eisige Kälte vor meinem Fenster und Dunkelheit. Bald ist Weihnachten. Ich wünschte es wäre schon Frühling und mich erreichte ab und an ein Sonnenstrahl.

Menschen, die einem am leben erhalten, sind kostbar..

Den Sinn von alledem finde ich noch immer nicht, vielleicht gibt es keinen.

Ich habe Kopfschmerzen, ich habe Halsschmerzen, mein Herz schreit manchmal laut und flüstert dann wieder ganz leise...Es tut weh. Ich kann nicht.

Aber ich lebe. Es geht mir -gut-...

 

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

7.12.06 07:01, kommentieren

C´est la vie

"Wenn man so will bist du das Ziel einer langen Reise, die Perfektion auf beste Art und Weise..." ... "Die Schaumkrone der Woge der Begeisterung" ....

Wieso hört man jeden Tag diese Liebeslieder, wenn doch jeder von uns so ersetzbar ist. Ich bin Austauschware. Wenn ich nicht mehr funktioniere oder auch einfach aus der Mode komme, tauscht man mich um. Oder schmeißt mich weg und kauft sich ein neues Modell.

"Wir haben ein ganz komisches Talent, warten auf den richtigen Moment" ... Nur leider kam der nie.

Ich lasse mich fallen, wenn ich nicht gehalten werde, bin ich falsch hier.

Ich war falsch dort. Ich bin es, in a way, wahrscheinlich noch immer.

Aber es geht mir gut.

Aber mit jedem Schritt kommt man näher...Auch eine Reise von tausend Meilen beginnt schließlich nur mit einem Schritt.

Und eigentlich, tief in mir, liebe ich das Leben. Diese kurzen Momente... ein Sonnenstrahl, ein Windstoß, ein Atemzug...

Danke.

 

 

20.12.06 17:52, kommentieren